ist eine künstlerische Initiative, die Wissenschaft und Kunst, Sinnlichkeit und Intellekt, Magie und Mystik miteinander verbindet. In dieser vielschichtigen Schau,  können neue intuitive Ebenen gefunden werden, der Wirklichkeit neue Impulse zu geben, die zur Besserung auf diesem Planeten und im Universum beitragen mögen.

Gegründet wurde diese Initiative  zwei Wochen nach dem 11.September 2001 in einem Klangwatsuworkshop in Weichendorf bei Bamberg, geleitet von Christian Bollmann und Nina Schimetzek.

Beim Abendkonzert, am und im Weichendorfer Pool, öffnete sich beim Didgeridoospiel über das illuminierte Wasser, eine neue Perspektive, eine holistischen Schau bis in die Atmosphäre des Erdballs hinein, mit seinen Gesetzmäßigkeiten in Klang, Atem, Wasser, Luft und Feuer,  auf dieser Erde.

Die Arbeiten von Dr. Mazaru Emoto, Jonathan Goldmann, Peter Russel, W. Lauterwasser, Pir Vilayat Inayat Khan, Joachim Ernst Berendt, vereinten sich zu einer Möglichkeit, des Handelns.

Das Wasser zu segnen, es positiv zu informieren und es über die Luft auf Die Reise um den Erdball zu schicken.

Dies geschieht mittels Musik, Texten, gesungenen Gebeten und Mantren. Die Weisheiten alter Kulturen und die Wissenschaft, welche die Sinnlichkeit einschließt, führen uns zusammen mit Kunst und Musik in einen Raum, in dem die Intuition lebt.

Kommentar: “Was ist es also, das alles vermag? Es ist das Wasser. Nicht eines der mannigfaltigen Dinge gibt es, das nicht aus ihm hervorgeht. Nur wer mit seinen Prinzipien umzugehen weiß, kann in rechter Weise handeln…Für den Weisen ist daher das Wasser der Schlüssel zur Wandlung der Welt…

Wenn der Weise daher die Welt regiert, so lehrt er nicht jeden einzelnen Menschen oder jedes einzelne Haus, sondern nimmt sich das Wasser als Schlüssel.”

(China)

Videos

Die DVD Waterevents gibt es im Shop.
Einen Vorgeschmack bietet die gekürzte und qualitativ deutlich reduzierte Version im Format des Windows Media Players (ist aber dennoch ca. 7 MB groß!)

 

Aktueller Hinweis – Professor Dr. Emoto am 17.10.2014 verstorben.

http://www.youtube.com/watch?v=tAvzsjcBtx8

In der Wasserforschung war er der, der uns in unserem Wissen und den geistigen Dimensionen im Wasser den größten Sprung nach vorne hat machen lassen. Im Grund hat er uns das Wesen der homöopathischen Speichereigenschaften im Wasser deutlich und uns das Gedächtnis der Erde bewußt gemacht. Er hat uns anhand von optischen Bildern gezeigt, dass unsere Gedanken, Worte und unser Handeln im Wasser (also auch im Äther) Wirkung zeigen. Wir können bewußt segnen oder unbewußt verdammen.

Der gesamte Äther, also das, was wir als Luftraum kennen, ist mit Wasser in Form von Luftfeuchtigkeit getränkt… wenn wir hier weiterdenken, können wir erahnen, was wir durch Gedanken, Wort und Tat – täglich – bewirken können. Wir können diese Erkenntnisse nutzen, um die Welt zu bereichern und zu verschönern…

Danke Mazaru Emoto für die Inspiration!

[layerslider id=”1″]