Bodybox

250,00  inkl. MwSt.

Category:

Beschreibung

BODYBOX

copyright Christian Bollmann 1999
www.lichthaus-musik.de

Die Bodybox ist eine speziell entwickelte Lautsprecherbox (Nahfeldmonitor), die zur Aura- und Körperbeschallung, Klangmassage und zum Klangfühlen von Christian Bollmann und Lichthaus-Musik zur CD Heilende Klänge entwickelt wurde. Sie ist ein Qualitätsprodukt mit hochwertigen Lautsprechern, ergonomischem Gehäuse, leichtem Gewicht, organischer Oberfläche zur spielerischen Handhabung. Natürlich ist sie auch zum Fühlen anderer Musik geeignet. Sie ist zum Einsatz für die Klangmeditation und den Übergang vom reinen Hören zum Klangfühlen gedacht. Der Kern der Bodybox ist ein hochwertiger Studiomonitor für den Nahbereich mit hoher Leistung und einem organischen Webpelzbezug aus reiner Baumwolle.
Die Bodybox kann an jede normale Stereoanlage mit maximal 150 Watt angeschlossen werden und kann einzeln oder als Paar, allein oder parallel zu den Raumlautsprechern angeschlossen werden. Sie kann/können ebenfalls zusammen oder parallel mit einem Kopfhörer betrieben werden.
Anschluß: Bitte legen Sie die Kabel durch die unterhalb der Anschlüsse gelegene Zugentlastung /Steg mit dahinterliegender Vertiefung, um das Herausrutschen der Kabel aus den Kabelklemmen zu verhindern. Nehmen Sie gute und nicht zu lange Lautsprecherkabel und achten Sie bitte beim Anschluß auf die Plus-Minus Symmetrie ! Schließen die Box(en) an den freien Lautsprecherausgang Ihrer Anlage an.
Positionierung: Beginnen Sie damit, die Boxen in Reichweite der Hände auf den Körper gerichtet zu positionieren.
Nähern Sie sich l a n g s a m an. Beginnen Sie nicht damit, die Box direkt auf den Körper zu legen !!!
Fühlen Sie zunächst den Klang im Nahfeld, der Aura und fühlen Sie dann den Klang mit den Händen an der Box.
Spüren Sie die Resonanz in Ihrem Köper und Ihren Gedanken.
Hinweis:
Die Hersteller übergeben die Handhabung der Bodybox in die Eigenverantwortlichkeit des Benutzers. Der Einsatz der Bodybox ersetzt keine musiktherapeutische Behandlung sondern ist gedacht als Instrument und Möglichkeit zur erweiterten musikalischen Selbsterfahrung, Meditation und Entspannung. Lichthaus-Musik übernimmt keine Haftung für mögliche physische, psychische oder mentale Irritationen. Empfohlene Anwendungsdauer 2×30 Minuten pro Tag

Aufstellungsbeispiele:

  • im Sitzen die Boxen seitlich neben der Sitzfläche am Körper, Abstrahlung nach oben gerichtet.
  • Im Sitzen die Boxen in der Leistengegend hochkant auf die Oberschenkel, angeschrägt, den abstrahlenden Fokus erst auf den Kopf, dann auf den Hals, dann den Brustbereich (Herzchakra) und schließlich auf den Bauch.
  • Im Sitzen die Box/en von hinten auf das Kreuzbein, den Rücken gerichtet.
  • Im Liegen eine Box über dem Kopf, eine an den Füßen, Abstand ca 20-60cm
  • Im Liegen die Boxen seitlich in Armlänge neben dem Körper, Herzhöhe, später nah am Körper die Arme um die Boxen gelegt. Experimentieren Sie mit Höhe, Abstand und Abstrahlwinkel.
  • Im Liegen oder Sitzen die Boxen in Schulterhöhe hinter dem Kopf.
  • Finden Sie die für Ihre momentane Befindlichkeit und die Beschaffenheit der Musik entsprechende Positionen.
  • Gehen Sie bewußt und vorsichtig mit Position und Lautstärke um, damit Sie ihr Nervensystem, Ihre Aura und Ihre Organe nicht erschrecken und überfordern.

Viel Freude mit der Bodybox!

PS. Über Erfahrungsberichte freuen wir uns!

CDs für die Klangmassage mit der Bodybox von Christian Bollmann und dem Oberton-Chor
HEILENDE KÄNGE – Klangmassage mit Somachord, Doppel-Didgeridoo, Klangschalen ,1999
GESUND TRÄUMEN -Traumreisen mit Günther Feyler und Christian Bollmann
HEALING SONGS – Heilende Lieder aus unterschiedlichen Kulturen, mit dem Oberton-Chor
SPIRIT COME – lithurgisches Oratorium mit dem Oberton-Chor Düsseldorf, aufgenommen im sakramentsturm des Benediktinerklosters Königsmünster in Meschede
ABWUN – the prayer of Jesus, das Vaterunser in aramäische, der Sprache Jesu.
ECHOES OF LADAKH – Musik für Werdende , mit Muschelhörnern, Mönchen, Obertongesang und Naturklängen aus Westtibeth

Klangmassage – Heilende Klänge – die Bodybox von Christian Bollmann

Seit Jahrtausenden benutzen die Ureinwohner Australiens das Didgeridoo zu Heilritualen und um in die Traumzeit zu gehen. Einen entspannten Zustand, in dem die harmonikalen Kräfte eines obertonreichen Klangs spielerisch ins Gewebe, in die Knochen und Nervenbahnen gebracht werden und die Zellstruktur harmonisieren und ganzheitliche Heilungsprozesse in Gang zu setzen.

Das Wasser ist das schwingungssensibelste Element. Unser Körper besteht zu mehr als 2/3 aus Wasser. Die Oberfläche unseres Planeten Erde ebenfalls.

BodyboxProspekt_html_4a89d512

Klangschale im Wasser      Foto Cathy Frischknecht

 

Klang setzt Materie in Bewegung. Wasser nimmt Schwingungen auf und leitet sie weiter. Wir können harmonikale, das heißt ordnende Schwingungen an der lichten Oberfläche des Wassers erkennen.

BodyboxProspekt_html_m2f1f23b8

Wasserklangbild      Foto Alexander Lauterwasser

 

Auch inhaltliche Qualitäten der Schwingung wie z.B. die Wirkung von Musik oder einer Gebetsrezitation auf das Wasser hat, Masaru Emoto mit seinen Eiskristallbildern anschaulich gezeigt.

BodyboxProspekt_html_m2c6c6b28

Wasserkristall nach einem Gebet Foto Masaru Emoto

 

Wenn wir davon ausgehen, dass die Welt Klang ist – Nada Brama -, wie die Inder sagen, und jede Zelle, jedes Organ seine gesunde Eigenschwingung hat, können wir auch nachvollziehen, dass Blockaden Krankheiten verursachen. Lebensenergie kann nicht mehr fließen, wird festgehalten, die gesunde Schwingung blockiert.

Durch Klangmassage mit obertonreichen Instrumenten, wie Monochord, Didgeridoo, Gong, Klangschalen und der menschliche Stimme mit Obertongesang, wirkt Musik und Klang über unseren Flüssigkeitskörper auf unsere Zellen wie ein Breitbandtonikum. Die harmonikalen Klänge vermögen Spannungen zu lösen und regen die gesunde Schwingung von Organen und Zellen wieder an. Vitalisierung erfolgt.

Die von Hans Peter Klein entwickelte Klangliege Somachord ist ein wunderbares Instrument, das durch direkte Berührung mit dem Klang den ganzen Körper in Vibration versetzt und in beschriebener Weise harmonisiert. Dies Instrument wird bereits vielfach erfolgreich in Kliniken eingesetzt. Bild Somachord Dieses Instrument bedarf allerdings einer zusätzlichen Person, die es stimmt und spielt, und ist auf den Monochordklang beschränkt.

Daher hatte ich zunächst die Idee einer Klangliege mit Lautsprechern, um auch andere Instrumente und Musiken –z.B. ein Didgeridoo oder auch Mozart – in dieser berührenden Weise zu hören. Überdies würde man vom Stimmen und Spielen unabhängig. Als ich dann mit den Aufnahmen für meine CD Heilende Klänge, einer Musik zur Klangmassage beschäftigt war, und mit Mikrofonaufstellung und der Positionierung der Lautsprecherboxen experimentierte, wurde mir klar, dass eine kleine handliche, ergonomische Box ideal ist, um den Klang dahin zu bringen, wo man ihn wirklich braucht. . Die Bodybox war geboren. Sie ist platzsparend, leicht zu bewegen und bietet somit größtmögliche Freiheit und Flexibilität in der Anwendung. Auch wurde mir bei Tests klar, dass nicht die direkte Berührung mit der Lautsprecherbox ausschlaggebend ist, sondern dass es wichtig ist, das Klangfeld in die Aura zu bringen. Dazu verwenden wir nun hochwertige Nahfeldmonitore .

Heilende Klänge – Klangmassage – die Bodybox von Christian Bollmann

Hier einige Aufstellungsmöglichkeiten mit meiner Tochter Sonja.

BodyboxProspekt_html_cfc7d30
Kuschelposition

BodyboxProspekt_html_m3c635dbf

Klangdusche von oben

BodyboxProspekt_html_784dd7c

Klangdusche von unten in die Aura

BodyboxProspekt_html_m55c156f9

angewinkelt, die Chakren fokussierend

BodyboxProspekt_html_76dd0244

Klangmassage des Fußgelenkes

BodyboxProspekt_html_218fdcb8
entspannt…

Feedbacks, Tipps, Musiken und Anwendungszeiten

Ein Bekannter in Hamburg, der lange in den Tropen war und Gelenkprobleme hatte, konnte nach drei Tagen Klangbehandlung des Fußgelenks mit Monochord, Didgeridoo und Gong wieder sichtlich besser gehen. Position auf einem Stuhl sitzend, die Bodyboxen rechts und links neben dem Fußgelenk, ca. 10cm Abstand, jeweils ca. 20 Minuten. Lesen dabei erlaubt!
Ich selbst habe eine Meniskusverletzung mit Klangmassagen im Bett auskuriert und bin ohne OP wieder voll beweglich. Position liegend, Bodyboxen rechts und links neben dem Kniegelenk, Abstand ca. 10cm. Bettdecke darüber. Erster Tag Monochord 20 Minuten, zweiter Tag Monochord und Didgeridoo, jeweils 10 Minuten, dritter Tag Didgeridoo, Gong, Klangschalen, vierter Tag über der gesamten CD Heilende Klänge eingeschlafen…,fünfter Tag Mozart Klavierkonzert.
Bei Erkältung und Nebenhöhlenproblemen die Klänge mit ca. 10 cm Abstand ins Gesicht bringen. Position Bodyboxen auf dem Tisch positioniert und Kopf auf die Hände gestützt davor ablegen.
Günter Feyler berichtet: bei gestressten Managern macht eine Klangsession vor dem Coaching ein gutes und einvernehmliches, weit weniger aggressives Besprechungsklima.

Bitte senden Sie uns Ihre Erfahrungen mit den Bodyboxen an Lichthaus-Musik@gmx.de oder per Fax an 02293-7031

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.